Bachblüten-Therapie

Die Bachblütentherapie wird hauptsächlich bei psychischen Störungen eingesetzt.
Aber auch zur Begleittherapie bei verschiedenen Krankheiten oder zur Vorbereitung
auf eine Reise, einen Tierarztbesuch oder eine Ausstellung können die Bachblüten
verabreicht werden.

Diese Therapie wurde von Dr. Edward Bach ursprünglich für die Menschen entwickelt,
wird aber auch auf die Tiere angewendet. Bachblüten wirken positiv auf negative Seelen-
und Charakterzustände und gleichen so die innere Harmonie bei Mensch und Tier wieder aus.

Tiere reagieren im allgemeinen sehr gut auf die Verabreichung von Bachblüten,
da sie im Gegensatz zu den Menschen nicht versuchen, ihre Wirkung mit dem
"Verstand" zu erklären und zu hinterfragen.

Sie spüren einfach, dass sie ihnen gut tun und nehmen sie vorurteilsfrei an.