Tierhaaranalysen

Meine Skepsis musste auch ich zuerst überwinden,
denn eine Haaranalyse erschien für mich als Hokuspokus.
Aber die Überzeugung von der Haaranalyse, welche auch
als Bioresonanzuntersuchung bekannt ist, kam relativ schnell.

Auch die Erklärung, warum die schulmedizinische Untersuchung
erst spät oder nicht direkt auf die Ursache kommen kann,
war durch die Methode klar.

Ein Körper schont sein Blut, bis die Krankheit sehr weit fortschreitet.
Die Krankheit kann im Blut erst sehr spät festgestellt werden.
Vorher ändert sich aber das „Schwingungsmuster“ der betroffenen Organzelle.
Die Methodik basiert auf Schwingungen: Jedes Organ hat ihren spezifischen
elektromagnetischen Schwingungsbereich (Bioresonanzmethode).
Die Methode heißt Haaranalyse, weil über die Haare das gespeicherte
Schwingungsmuster gemessen wird.

Haben Sie eine Erkrankung bei der Sie nicht mehr weiterwissen?
Wie zum Beispiel:

• Übermässige Schuppenbildungen im Fell
• Kratzen und Rötungen die immer wieder auftreten
• Starker Durchfall
• oder andere...